Solarerträge

Viele Aspekte für optimale Erträge

Neben dem umweltschonenden Effekt werden Photovoltaikanlagen natürlich aus wirtschaftlichen Gründen gebaut. Mit der auf 20 Jahre plus dem Errichtungsjahr garantierten Einspeisevergütung bieten Solaranlagen eine sichere und berechenbare Investition mit starker Rendite.

Entscheidend für den Solarertrag, also die Menge an Strom die durch die Anlage produziert werden kann, sind mehrere Faktoren, die wir in der Projektierung Ihre Anlage für Sie optimieren werden:

Standort der Photovoltaikanlage:

Die Erträge einer Solaranlage variieren je nach Standort, wobei die Einstrahlung der Sonne an dem Ort (Globalstrahlung) natürlich einen entscheidenden Einfluss hat. Hinzu berechnen muss man aber auch die Umgebungstemperatur an dem Ort und auch die Windgeschwindigkeiten, den beides führt zu einer Kühlung der Module, was sich wiederum positiv auf den Ertrag auswirkt. Eine ungefähre Abschätzung der Ertragserwartung an Ihrem Standort können erhalten Sie hier (http://www.ews.sh/ertragskarte/index_kataster.html)

Modulausrichtung:

Die Dach- und damit die Modulausrichtung trägt wesentlich dazu bei, dass die Erträge eine Photovoltaikanlage hoch ausfallen. Grundsätzlich sind alle Ausrichtungen zwischen Ost und West möglich und auch sinnvoll, die besten Ergebnisse werden aber bei einer möglichst genauen Südausrichtung erzielt. Bei Flachdächern kann im Regelfall durch die Aufständerung bestimmt werden, in welche Himmelsrichtung die Solarmodule ausgerichtet werden.

Modulneigung:

Neben der Ausrichtung ist auch die Neigung der Solarmodule zur Sonne für den Ertrag entscheidend. In unserer Region fällt die optimale Neigung der Module steiler aus als es zum Beispiel in Nordafrika der Fall wäre, da die Sonne bei uns flacher am Horizont steht. Dies hat aber auch den Vorteil, dass sich Verschmutzungen nicht so leicht auf den Solarmodulen ansammeln können und durch den Regen meist selbstständig gereinigt werden. In Norddeutschland liegt die optimale Modulneigung bei 25° - 35°. Jedoch bringen Abweichungen davon im Bereich von 10° nur leichte Ertragseinbußen mit sich, so dass sich eine zusätzliche Aufständerung meist nicht rentiert.

Leistung und Qualität der Solarmodule:

Es gibt inzwischen Tausende verschiedene Solarmodule. Sie haben alle unterschiedliche Wirkungsgrade (Performance Ratio) und müssen optimal an Ihre Gegebenheiten angepasst werden. Oftmals werden günstige Modelle aus Asien angeboten, die aber im Regelfall auch einen schwächeren Wirkungsgrad mit sich bringen. Deutsche Module sind qualitativ sehr hochwertig, weisen einen guten Wirkungsgrad auf, bringen aber auch höhere Kosten mit sich. Wir machen Ihnen gerne unterschiedliche Angebote und erarbeiten mit Ihnen zusammen gerne das wirtschaftlichste Konzept für Ihre Anlage.

Verschattung:

Verschattungen der Anlage können eine sehr negative Auswirkung auf den Solarertrag haben. Deswegen sind Schornsteine, Dachgauben, Bäume oder hohe Nebengebäude bei der Projektierung der Anlage unbedingt zu beachten. Fällt ein dauerhafter Schatten auf eine Anlage, so kann nicht nur die Leistung des verschatteten Moduls, sondern sogar die Leistung des ganzen Strings (in Reihe geschaltete Solarmodule) deutlich beeinträchtigt werden, da die Verschattung wie ein Staudamm auf den ganzen String wirkt. Es gibt aber auch Möglichkeiten damit intelligent umzugehen, wir beraten Sie in diesem Fall gerne und kompetent.

Leitungslängen:

Sowohl die Leitungen zwischen den Solarmodulen als auch die Leitungen zum Wechselrichter unterliegen einem gewissen Leistungsverlust. Daher sind wir bestrebt diese Leitungen so kurz wie möglich zu planen, damit der maximale Ertrag auch bei Ihrem Wechselrichter ankommt.

Ob sich Ihre vorgesehene Dachfläche für die Photovoltaik eignet, dass erfahren Sie schnell und einfach über unseren Photovoltaikplaner.

Trennlinie

Solar Energy

"I'd put my money on the sun and solar energy. What a source of power!
I hope we don't have to wait till oil and coal run out before we tackle that".

“Ich würde mein Geld auf die Sonne und die Solartechnik setzen. Was für eine Energiequelle! Ich hoffe, wir müssen nicht erst die Erschöfpung von Erdöl und Kohle abwarten, bevor wir das angehen.” 

Thomas Alva Edison 1931 to his friends Henry Ford and Harvey Firestone

Trennlinie

24h-Servicenummer

In allen dringenden Fällen erreichen Sie uns rund um die Uhr, an 365 Tagen im Jahr.
Tel: 0451/40880-20

Trennlinie